fbpx
Skip to content Skip to footer

Medizinische Gründe für eine Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Medizinische Gründe für eine Nasenkorrektur (Rhinoplastik)

Gründe für eine Nasenoperation gibt es viele. Manche Menschen unterziehen sich nur aus kosmetischen Gründen einer Nasenkorrektur. Andere sind jedoch mehr daran interessiert, ein medizinisches Problem oder eine Verletzung zu beheben, als unbedingt zu versuchen, ihr Aussehen zu verbessern. Sowohl medizinische als auch kosmetische Nasenkorrekturen folgen im Allgemeinen einem ähnlichen Muster. Wenn eine Nasenkorrektur zur Verbesserung oder Korrektur der Atmung, einer erheblichen Deformität oder infolge einer Verletzung durchgeführt wird, übernehmen die Versicherungsgesellschaften häufig die Kosten des Eingriffs. Handelt es sich bei einer Nasenkorrektur hingegen ausschließlich um eine Schönheitsoperation, übernimmt Ihre Versicherung die Kosten möglicherweise nicht. Sie sollten mit ihrem Versicherungsanbieter und Chirurgen darüber sprechen, wie viel die Nasenkorrektur kosten würde.

Häufige medizinische Gründe für eine Nasenkorrektur:

Um medizinische Probleme zu behandeln, unterziehen sich Menschen einer Nasenkorrektur. Einige davon sind:

1. Chronische Nebenhöhlenprobleme:

Zahlreiche Menschen leiden unter erheblichen Nebenhöhlenproblemen, wie z. B. Nasenallergien und verstopften Nebenhöhlen. Diese Probleme können gelegentlich durch eine abweichende Nasenscheidewand (unten beschrieben) verursacht werden. In diesen Situationen ist eine medizinische Nasenkorrektur ideal, da eine Nasenkorrektur das Problem lösen oder zumindest weniger auffällig machen kann.

2. Lippen- oder Gaumenspalte:

Gaumenspalten oder Lippenspalten sind häufige medizinische Gründe für Nasenkorrekturen. Kinder, die unter diesem Geburtszustand leiden, haben Schwierigkeiten beim Essen und erhalten nicht die Nahrung, die sie benötigen. Es ist ein medizinisches Problem, obwohl eine Gaumen- oder Lippenspalte repariert werden kann, um das Aussehen einer Person zu verbessern.

3. Abgelenktes Nasenseptum:

Sie haben wahrscheinlich schon einmal den Begriff „abgewinkeltes Septum“ gehört. Der Hauptknorpel Ihrer Nase, die Nasenscheidewand, wird in der Medizin als Septum bezeichnet, wenn er abweichend oder außermittig ist. Das Atmen durch die Nase wird problematisch. Typischerweise ist ein abweichendes Septum auf einer Seite Ihrer Nase deutlicher und kann Sinusitis oder Infektionen verursachen.

Eine Septumplastik, die in Übereinstimmung mit einer Nasenkorrektur durchgeführt werden kann, ist erforderlich, wenn Sie eine Septumabweichung haben. Eine Septumplastik ist eine operative Korrekturbehandlung
verwendet wird, um die Nasenscheidewand zu begradigen, die die beiden Nasenhöhlen trennt.

4. Sonstige Erkrankungen:

Die folgenden Bedingungen können für eine medizinische Rhinoplastik erforderlich sein:

  • Verletzungen
  • Chronische Allergien können zu Nasenentzündungen führen.
  • Verbrennungen
  • Gebrochene Nasen
  • Missbildungen

Sogar gutartige Hirntumoren, die andere Körperorgane und -systeme betreffen, können eine Nasenkorrektur erfordern, wenn der Chirurg sie entfernen muss, weil sie gefährlich ist.